Zentrum für Menschen mit geistiger Behinderung

Bewohnerbeirat geht neue Wege

Der Bewohnerbeirat im Herz-Jesu-Haus Kühr vertritt die Rechte und Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner, die in den Wohngemeinschaften in Niederfell und im Umkreis an der Untermosel leben.

Das Gremium besteht aus insgesamt sieben Personen und trifft sich regelmäßig zur Abstimmung und Beratung. Üblicherweise berichtet der Beirat einmal im Jahr allen Bewohnerinnen und Bewohner darüber, was sie getan haben und welche Erfolge sie erzielen konnten.

„Dieses Jahr ist alles anders!“ sagt Renate Büttner, die Vorsitzende des Beirates. Aufgrund der aktuellen Situation war ein Treffen der fast 300 Personen nicht möglich. Deswegen haben die Mitglieder des Beirats sich gemeinsam mit ihrer Assistenz, der Heilpädagogin Monika Michel, überlegt, wie sie trotzdem Alle erreichen. Und so haben sie ein Video gedreht, das eine Präsentation in leichter Sprache zeigt. „Besonders wichtig war es uns zu zeigen, was alles trotz Corona möglich war“, so Renate Büttner. „Die Hofkonzerte, der Besuch der Clown-Doktoren oder Feiern im Rahmen der Wohngemeinschaft waren uns wichtig.“

Damit alle Bewohnerinnen und Bewohner das Video sehen konnten, wurde es im Zentrum in Niederfell über den Haussender ausgestrahlt; alle anderen Wohngemeinschaften schauten das Video in ihrem Zuhause an. Monika Michel ist zufrieden: „Es war uns wichtig zu informieren und Mut zu machen. Und das ist uns gelungen!“