Zentrum für Menschen mit geistiger Behinderung

Ordensjubiläum im Herz-Jesu-Haus Kühr

Mit einem festlichen Dankgottesdienst und einem anschließenden Empfang im Refektorium feierten vier Schwestern ihr Ordensjubiläum im Herz-Jesu-Haus Kühr.

So konnten Sr. Radegundis, Sr. Ludowika, Sr. Elsbeth und Sr. Gabriela ihr 40-jähriges, 50-jähriges und sogar 60-jähriges Ordensjubiläum begehen.
In vielfältiger Weise haben sich die Herz-Jesu-Schwestern in den vergangenen Jahrzehnten für kleine und große Menschen engagiert: Sr. Gabriela und Sr. Elsbeth, taten als Krankenschwester bzw. Laborschwester ihren Dienst in Bad Hersfeld und Wien. Sr. Ludowika hat viele Jahre im Wohnbereich des Herz-Jesu-Hauses gearbeitet und ist für Viele noch heute eine wichtige Ansprechpartnerin während Sr. Radegundis viele Jahre die Integrative Kindertagesstätte leitete und in ganz Niederfell immer noch als „Kindergartenschwester“ bekannt ist.
Viele Gäste waren der Einladung der Jubilarinnen gefolgt und feierten in Freude und Dankbarkeit den Festtag mit: die Generaloberin aus Wien – Sr. Adelinde mit ihren Mitschwestern aus Deutschland, Österreich, Polen und Tschechien, Pater Benedikt Müntnich aus Maria Laach, die Pallottiner aus Vallendar – Pater Björn Schnacknies, Pater Johannes Moosman, Pater Walter Maader, Pater Matthew Kureekattil und Pfarrer Peter Adamski. Natürlich waren auch Verwandte und Freunde der Jubilarinnen eingeladen sowie Mitarbeiter und Bewohner des Herz-Jesu-Hauses.
Die Festpredigt hielt Pater Benedikt aus Maria Laach. Er machte eine Beziehung zum Eingangslied: „Dass du mich einstimmen lässt in deinen Jubel, o Herr“ und betonte: in einem Gottesdienst feiern wir nie einen Menschen, wie feiern immer die Liebe Gottes, verbunden mit unserem Dank. Diese Liebe Gottes haben unsere Jubilarinnen in vielen Jahrzehnten den ihnen anvertrauten Menschen weitergeschenkt -getreu ihrer Lebensregel: „In Liebe dienen“. Während des Gottesdienstes, der von dem Rektor des Herz-Jesu-Hauses Pfarrer Peter geleitet wurde, erneuerten die Schwestern ihre Ordensgelübde. Am Ende des Gottesdienstes überbrachte  Generaloberin Sr. Adelinde den Jubilarinnen herzliche  Segenswünsche von der ganzen Ordensgemeinschaft, verbunden mit Anerkennung, Wertschätzung und Dankbarkeit. Auch die Vertreter des Herz-Jesu-Haus Kühr gratulierten mit Dank-und Glückwünschen.