Zentrum für Menschen mit geistiger Behinderung

Nikolausfeier im Herz-Jesu-Haus – alles ganz anders

Es ist gute Tradition im Herz-Jesu-Haus, den Nikolaustag mit einer großen Feier zu begehen. Dabei geht es natürlich um den heiligen Mann, der Gutes tut und das, was er besitzt, mit denen teilt, die in Not sind.

Seit über 60 Jahren aber ist die Nikolausfeier in Kühr auch ein Höhepunkt im Jahr, da die Freunde aus dem Taktischen Luftwaffengeschwader in Büchel zu Besuch kommen. Ein ganzer Bus voller Zivilisten und Soldaten mischt sich dann unter die Bewohnerinnen und Bewohner und nicht wenige langjährige Besuchskontakte sind so entstanden.
Ein ganz besonderes Glanzlicht jedes Mal ist der Auftritt des Nikolaus, den der ehemaliger „Bücheler“ Peter Schmitz seit Jahren ehrenamtlich übernimmt. Und er kam auch dieses Jahr zu Besuch. Nach langen Überlegungen entstand ein Format, das den strengen Corona-Auflagen stand hält und trotzdem Kontakt und Verbindung ermöglicht. Pfarrer Peter hielt eine Andacht zum Nikolaus in der Kirche. Da diese nur von sehr wenigen Menschen in der Kirche direkt verfolgt werden konnte, wurde die Andacht über den Haussender in die zentralen Wohnbereiche übertragen. Der Nikolaus kam zu Besuch und las aus seinem goldenen Besuch. Dank zahlreicher fleißiger Helfer hatte er auch bereits Geschenke in die Wohnbereiche gebracht, so dass es virtuell doch eine gemeinsame Feier gab.
Als krönenden Abschluss konnte Pfarrer Peter noch einen musikalischen Gruß aus dem Musikverein Löf abspielen. Ein Quartett hatte sich eigens für diese Aufnahmen getroffen und neben einem Adventslied das klassische Nikolauslied eingespielt. Eine tolle Überraschung!
Das war eine schöne Abwechslung und vor allem ein toller Zeichen der Verbundenheit!