Zentrum für Menschen mit geistiger Behinderung

Papierschöpfen wie vor 2000 Jahren – Arbeitsprojekt der Förderschule an der Untermosel

Corona hat nicht nur negative Seiten. Wie stellt man eigentlich Papier her?

Diese Frage stellten sich die Schüler der Förderschule an der Untermosel. Nach vielen Recherchen und einigen Dokumentarfilmen waren die Schüler im Bilde, zufrieden waren sie mit dem Ergebnis aber noch nicht. Die Schüler wollten eigenes Papier herstellen und fragten sich: „Kann man das auch selbst machen?“, und so entstand das Projekt „Papier schöpfen wie vor 2000 Jahren“. Die Jugendlichen waren mit großem Engagement und Eifer dabei. Das geschöpfte Papier wurde im Anschluss weiter verarbeitet. Entstanden sind Grußkarten und Geschenkeanhänger, die auch direkt eine Verwendung gefunden haben.