Zentrum für Menschen mit geistiger Behinderung

An apple a day keeps the doctor away

Eine schöne Überraschung war der Anruf von Altabt Benedict Müntnich aus dem Kloster Maria Laach: die Apfelernte in diesem Jahr war so reich und da möchte das Kloster etwas von dem gesunden Obst weiter geben.

„Da habe ich spontan ja gesagt!“ so Sr. Radegundis aus dem Herz-Jesu-Haus.

40 Kisten bester Tafeläpfel lieferten Abt Benedict und sein Mitarbeiter Michael dann in der Großküche ab. Die Köche Nicholas Pellio und Bernhard Bäcker nehmen sie gern entgegen. Und damit nicht nur Bewohnerinnen und Bewohner etwas davon haben, verpacken nun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mosellandwerkstätten das Obst und alle Mitarbeiter/innen können sich gern eine Tüte mitnehmen. Eine schöne Geste, die gerade in Zeiten der Pandemie gut ankommt.

Vielen Dank an Maria Laach!